NETZWERK DER LIPPSTÄDTER UNTERNEHMEN

Stadt Lippstadt - Licht Wasser Leben

Aktuelles

Resolution des Standortforums Lippstadt e.V., Interessenvertretung der Lippstädter Unternehmer und Gewerbetreibenden, zum Thema: 10.03.2014

„Verkehr und technische Infrastruktur"
-Einstufung des Flughafens Paderborn/Lippstadt-

im aktuellen Entwurf des Landesentwicklungsplans NRW
vom 25.06.2013

Das Standortforum Lippstadt fordert die Landesregierung auf, sich klar zum Flughafen Paderborn/Lippstadt zu bekennen und sich engagiert für die Stadt Lippstadt und die Region als Wirtschaftsstandort einzusetzen. Speziell aus der Sicht der vielfältigen Unternehmen des Großraums Südwestfalen und Ostwestfalen entstehen durch die Rückstufung des Flughafens Paderborn/Lippstadt von landesbedeutend auf regionalbedeutend enorme Nachteile.

1.Großunternehmen:

Verschiedene Großunternehmen haben ihren Firmensitz in Ost- und Südwestfalen. Zudem unterhalten einige namhafte Firmen Forschungseinrichtungen von internationaler Bedeutung. Diese sind auf den Anschluss an internationale Verkehrsnetzwerke angewiesen. Es sind alle Maßnahmen zu vermeiden, welche Abwanderungstendenzen dieser Unternehmen und Einrichtungen verstärken können.

2.Weltmarktführer:

Gerade die Regionen Ost- und Südwestfalen sind führend in der Zahl der Weltmarktführer (Hidden Champions). Diese, zumeist mittelständigen Unternehmen, sind angewiesen auf eine gute Erreichbarkeit ihrer meist internationalen Partner.

3.Hochschulen und Forschungseinrichtungen:

In der Region Südwestfalen wurden in den letzten Jahren 3stellige Millionenbeträge in neue Hochschulen und Forschungseinrichtungen investiert mit dem Ziel, eine bessere Ausbildung vor Ort und eine gute Vernetzung mit den Unternehmen zu erreichen.
Auch diese Maßnahmen leben von der auch weiterhin guten Vernetzung und Erreichbarkeit nationaler und internationaler Partner.

4.Wettbewerb:

Durch eine Herabstufung des Flughafens Paderborn/Lippstadt auf regionale Bedeutung würden Flughäfen wie Dortmund und Münster/Osnabrück an Investitionsentscheidungen in Paderborn/Lippstadt beteiligt.
Dadurch wird der Wettbewerb der Regionen stark beeinträchtigt, der Wirtschaftsraum Ost- und Südwestfalen benachteiligt.

5.Unternehmen und Arbeit:

In der EU gelten Flughäfen anerkannter Weise als Garanten für die Sicherung und die Schaffung von Arbeitsplätzen und Unternehmungen. Nur ein starker Flughafen Paderborn/Lippstadt kann die starke Großregion entsprechend unterstützen und als Impulsgeber dienen.

 

Daher fordert das Standortforum Lippstadt e.V. als Interessenvertretung der heimischen und regionalen Unternehmen die Landesregierung auf, den Landesentwicklungsplan so zu ändern, dass nicht mehr zwischen landes- und regionalbedeutsamen Verkehrsflughäfen innerhalb des Landes NRW unterschieden wird.
Alternativ fordert die Stadt Lippstadt, dass der Standort Paderborn/Lippstadt als landesbedeutsamer Flughafen eingestuft wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.

 

Gez. Godehard Pöttker

     


 
Einladung zur nächsten „Lippstädter Runde“ des Standortforums Lippstadt e.V. 10.03.2014

am: Donnerstag, den 13. März 2014 um 19 Uhr
im:  Fresco, Lippertor 2, 59555 Lippstadt                       

Referent:

Gerd-Günther Ziems

 

Vorsitzender der Werbegemeinschaft LP

 

 „Standortfaktor Lippstadt"

   

Thema:

Wie wirken sich Leerstände, Öffnungszeiten, Parksituationen und das neue 

 

LEP auf die Entwicklung des Einzelhandels aus?

Wir hoffen und freuen uns auf rege Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.

Gez. Godehard Pöttker


 
Mit weniger Energie mehr erreichen! 25.02.2014

Eigenstromversorgunsanlagen:
Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung
in Lippstädter Unternehmen

Datum

11.03.2014

Ort

SATRO GmbH

Moderation

Henning H. Sittel, Effizienz-Agentur NRW

   
 

Agenda

   

Ab 14.30 Uhr

Ankunft mit Begrüßungstrunk

   

15.00

Begrüßung

 

Geschäftsführer Patrick Weber, SATRO GmbH

 

Bürgermeister Christof Sommer

   

15.15

Aus der Wirtschaft für die Wirtschaft

 

Energieeffizienz heute!

 

Kraft-Wärme-Kälte Kopplung bei der Firma Desch Antriebstechnik, Arnsberg

 

Stephan Werthschulte, Tilia Umwelt GmbH, Leipzig

   

15.40

Aus Lippstadt für Lippstadt

 

BHKW: Rentabilitätsberechnungen unter dem Einfluss politischer Wandlungen

 

Patrick Weber, SATRO GmbH, Lippstadt

   

16.05

Kaffee-Pause

   

16.30

Eigenstromversorgungsanlagen durch Kraft-Wärme-Kopplung und Photovoltaik

 

Peter Lückerath,

 

EnergieAgentur NRW, Wuppertal

   

16.55

Wirtschaftlichkeit der Eigenstromerzeugung mit Photovoltaik und KWK-Anlagen

 

Prof. Dr. Christoph Kail,

 

Fachhochschule Südwestfalen, Soest

   

17.20

Abschluss-Diskussion


 
Anmeldung zur Veranstaltung 25.02.2014

Eigenstromversorgungsanlagen: Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung in Lippstädter Unternehmen

Datum: 11 März 2014
Ort: SATRO GmbH, Wiedenbrücker Straße 80, 59555 Lippstadt



Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 05. März 2014 an die Stadt Lippstadt:

per E-Mail kirsten.vogt@stadt-lippstadt.de
per Fax 02941/ 980-78408

Name, Vorname:

Firma/ Institution:

Straße, Hausnummer:

PLZ, Ort:

Telefon:

Fax:

E-Mail:

Ich nehme an der kostenfreien Veranstaltung am 11. März 2014 teil.

Leider kann ich an der Veranstaltung nicht teilnehmen.

(Ort, Datum)                                      

 (Unterschrift)

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stadt Lippstadt
Fachdienst Stadtplanung und Umweltschutz
Frau Beate Gramckow
Tel.: 02941 / 980-600


 
Einladung Veranstaltungsreihe für Lippstädter Unternehmen 25.02.2014

Mit weniger Energie mehr erreichen!

mit der o.g. Veranstaltungsreihe haben sich die Stadt Lippstadt und die Wirtschaftsförderung Lippstadt zum Ziel gesetzt, aktuelle Energiethemen praxisnah der ehimischen Wirtschaft vorzustellen und mit Fachleuten zu diskutieren.

In der zweiten Veranstaltung möchten wir Ihnen die Möglichkeit der Eigenstromversorgung vorstellen. Dabei geht es sowohl um die Erzeugung von Strom durch PV-Anlagen, als auch um den wirtschaftlichen Einsatz von BHKWs zur Strom- und Wärmeerzeugung. Angesichts steigender Energiekosten ist die Eigenstromerzeugung ein mögliches Erfolgsmodell.

Über die fachliche Information hinaus wird das maßgeschneiderte Energie-Konzept des Hüstener Familienunternehmens Desch vorgestellt. Dort besteht die Heizzentrale aus zwei BHKWs sowie aus einer Lüftungs- und Absorptionskälteanlage. Die gesamte Anlage produziert für Desch Wärme und Kälte sowie ca. 50% des Strombedarfs.

Hiermit laden wir Sie zu der Veranstaltung
Eigenstromversorgungsanlagen: Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung
am Dienstag, 11.03.2014, 14.30 Uhr,

sehr herzlich ein.

Bei der Veranstaltung sind wir zu Gast bei einem Lippstädter Unternehmen SATRO GmbH. Bitte melden Sie sich bis zum 05.03.2014 verbindlich an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit Ihnen und verbleiben mit freundlichen Güßen

Stadt Lippstadt                 

Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH

Christof Sommer

Dr. Ingo Lübben

 


 
EINLADUNG 06.01.2014

Sehr geehrte Mitglieder des Standortforums Lippstadt e.V.,

wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Jahr  2014, bei guter Gesundheit und mit dem notwendigen Erfolg für unsere Unternehmen. Nach einer recht langen, routinefreien Zeit beginnt für die meisten von uns in dieser Woche das Tagesgeschäft.

So auch für das Standortforum.

Die nächste Lippstädter Runde ist am 09.01.2014 um 19 Uhr. Diesmal erstmalig im Fresco, also am gleichen Standort, aber im vorderen Gastronomiebereich.

Als Referenten werden Herr Dr. Christ und Herr Dr. Lange von der Westfaleninitiative aus Münster den Westfalen - Slam vorstellen. Der Westfalen - Slam ist eine überregionale  Veranstaltung mit dem Ziel, die Region Westfalen zu stärken. Die Abschlussveranstaltung wird am 19.07.2014 in Lippstadt sein, also genau an den Schnittstellen von Münsterland, Ostwestfalen und Südwestfalen.

Über Ihre zahlreiche Teilnahme freuen wir uns und natürlich auf interessante Gespräche im Anschluss der Vorstellung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.

Gez. Godehard Pöttker
Vorstand


 
Einladung zur Jahreshauptversammlung 30.10.2013

am:  Donnerstag, den 14.11.2013,

um:  19 Uhr

Ort:  Tivoli-Lounge, Lippertor 2, 59555 Lippstadt

Top 1: Begrüßung
           Godehard Pöttker (1. Vorsitzender)

Top 2: Jahresbericht 2012/2013
           Godehard Pöttker

Top 3: Kassenbericht 2012
            Allan Brülle

Top 4: Bericht der Kassenprüfer
            Claus Jakobs/Franz Schäpermeier

Top 5: Entlastung des Vorstands

Top 6: Wahlen
            Alle Vorstandsmitglieder sind jeweils für 2 Jahre gewählt.
            In diesem Jahr müssen die Positionen von:

            G. Pöttker                             (Vorsitzender)
            H.-G. Ostkamp                     (stellv. Vorsitzender)
            E. Henkenjohann                  (Beisitzer) 
            A. Brülle                                (Kassierer)
            C. Jakobs/F. Schäpermeier  (Kassenprüfer)

            neu gewählt werden.

Top 7: Als Gast begrüßen wir Herrn Dr. Lübben, den neuen 
            Geschäftsführer der WFL. Er wird sich kurz vorstellen und 
            über seine Arbeit berichten.

Top 8: Verschiedenes 

Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.

Gez. Godehard Pöttker


 
Einladung zur nächsten Lippstädter Runde am 12.09.2013 15.08.2013

Sehr geehrte Mitglieder des Standortforums Lippstadt,

wir möchten Sie nach der Sommerpause zu unserer nächsten

Lippstädter Runde
am 12.09.2013 um 19 Uhr
im Tivoli „Lounge", Lippertor 2, 59555 Lippstadt

mit folgendem Thema einladen:

Auswirkung der Einrichtung einer Umweltzone in Erwitte
Auswirkung der Einrichtung einer Umweltzone in Erwitte
auf den Wirtschaftsstandort Lippstadt

Die Ortsdurchfahrt von Erwitte ist das Nadelöhr für den Wirtschaftsstandort Lippstadt. Dort sind nach dem Feinstaub nun auch die europarechtlich zugelassenen Grenzwerte für Stickoxid überschritten, was für die Bezirksregierung der Anlass für die Einrichtung einer Umweltzone ist. Einer Umfrage der IHK Arnsberg zu Folge würde dies einschneidende Folgen für die Erreichbarkeit von Lippstadt haben. Die IHK arbeitet deshalb an einem alternativen An- und Abfahrtsrouten-Konzept, das als freiwillige Selbstverpflichtung der Lippstädter und der Erwitter Wirtschaft zu einer Entlastung der B 55 in Erwitte und einer Senkung der Stickoxidwerte beitragen soll.

Über dieses Thema berichten:

Thomas Frye, IHK Arnsberg und
Christof Rasche, MdL, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion

Eine anschließende Diskussion ist gewünscht.

Wir hoffen auf rege Teilnahme.


Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.


Gez. Godehard Pöttker


 
EINLADUNG zur nächsten Lippstädter Runde am 11.07.2013 um 19 Uhr in der Lounge 04.07.2013

Liebe Mitglieder und Freunde des Standortforums,

wir gehen nun in die „Sommerpause" und zur Lippstädter Runde am 11.07.2013 haben wir kein Thema vorbereitet. Wir treffen uns einfach „nur so", ob zum Erfahrungsaustausch oder um über die Urlaubspläne zu sprechen - bei schlechtem Wetter in der Lounge, oder hoffentlich im Biergarten, der Grill ist für uns auf jeden Fall in Betrieb.

!Nach den Sommerferien am 12.09.2013 geht es allerdings mit viel Brisanz los!

Zum Thema „Feinstaubbelastungen in Erwitte, Auswirkungen auf das regionale Verkehrssystem und der freiwilligen Selbstverpflichtung der Unternehmer unserer Wirtschaftsregion" berichten uns Herr Frye von der IHK Arnsberg und Herr Rasche, MdL. Dazu laden wir jetzt schon alle Unternehmer der Wirtschaftsregion Anröchte, Erwitte und Lippstadt ein.

Wir wünschen Ihnen allen eine gute Erholung in den Ferien.

Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.

Gez. Godehard Pöttker


 
EINLADUNG Lippstädter Runde 16.04.2013

Die Stadtwerke Lippstadt laden uns ein am  02.Mai 2013 um 19 Uhr
(aufgrund des Feiertages am 09.Mai wurden der Termin 1 Woche vorverlegt)

Treffpunkt:

Neues Kombibad (Kantine)

 

Bückeburger Str. 10

 

(ehemals Lippstädter Freibad am Jahnplatz)

 

Lippstadt

Referenten:

Herr Müller(GF Stadtwerke LP)

Herr Dr. Kuhn(GF Deutsche Sportstätten und Betriebs GmbH, DSBG)

ggf. Herr Batz(Architekt des Bades)

Im Anschluss ist ein kleiner Imbiss vorbereitet.
Selbstverständlich kann sich jeder von der Funktionsfähigkeit des Bads überzeugen. Bitte entsprechende Ausrüstung mitbringen.

Mit freundlichen Grüßen

Lippstädter Standortforum e.V.

Gez. Godehard Pöttker


 
« Seite zurück Seite 2/6 Seite vor »
nach oben  |  Seite druckenSeite drucken
Lippstädter
Standortforum e. V.

Ostenfeldmark 3
59557Lippstadt
E-Mail:
info@standortforum.de

Vorsitzender:
Godehard Pöttker
Tel.: 02941 - 20 950-0
Fax: 02941 - 77 85 7